Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Geschichte

Geschichte

Villars ist eine grosse Geschichte.

Villars ist die Geschichte von grossen Traditionen, die immer wieder neu erfunden wurden. Die Geschichte einer Leidenschaft zur Herkunft von Milch und Kakao, zum Savoir-faire und zur Geduld der Schokoladenherstellung. Die Geschichte der Begegnung einer erstaunlichen Marke mit ihrem Publikum. Villars, pure Schweizer Schokolade aus dem Herzen des Kantons Freiburg und seiner einmaligen Milchlandschaft. An diesem speziellen Ort entsteht in Handarbeit feinste Schokolade, von der Auswahl und Röstung der Bohnen bis hin zum Wälzen und Conchieren.

Villars ist die Schweiz, Tag für Tag

Wer hat die berühmte Villars Kuh noch nicht gesehen, die entlang von Schweizer Strassen und Eisenbahnen für den Erfolg der Manufaktur sorgt? Sie war das offizielle Signet der Marke während Jahrzehnten und steht für die Freiburger Wurzeln der Manufaktur. Gezeichnet 1906 vom Zuger Künstler Martin Peikert, schaut die Kuh die Passanten mit schelmischem Blick an und steht für die Qualität ihrer Schweizer Milch. Mehr als ein Jahrhundert später sind diese Schweizer Milchkuh und ihre Milch mitten in unserer Geschichte verewigt.

Villars ist die Geschichte eines Menschen

Im Jahr 1901 gründet Wilhelm Kaiser, ein junger Berner, mit 28 Jahren das Unternehmen Chocolat Villars in Villars-sur-Glâne, Kanton Freiburg. Der furchtlose junge Wilhelm legt den Grundstein für die Manufaktur, die bis heute besteht. Er ermöglicht Villars eigene Wege zu gehen, ohne die Einschränkungen der damaligen Zeit und zum Wohl vieler Kunden. Mit Innovationskraft entstehen neue Kreationen, zum Beispiel im Jahr 1935 die erste Likör-Praline. So war Wilhelm Kaiser ein unbeirrbarer Unternehmer im Dienst von Villars und der puren Schweizer Schokolade.

Villars ist eine Geschichte in grossen Etappen

Wilhelm Kaiser gründet Chocolat Villars in Villars-Sur-Glâne, Kanton Freiburg

Villars bewältigt die Herausforderung an Qualität und Kreation und wird zum exklusiven Lieferanten vieler europäischer Höfe.

Erstmals erscheint die Villars Kuh und wird zum Markenzeichen der Manufaktur.

Als Weltpremiere kreiert Villars die Likör-Schokoladentafel. «Larmes de Kirsch» bilden den Auftakt einer langen Reihe von neuen Geschmacksvariationen.

Der berühmte Schokokopf reiht sich in die grosse Familie der Chocolat Villars Produkte ein.

Die Savencia Gruppe, Spezialist für Milchprodukte mit Zusatznutzen, wird neue Besitzerin.

Die Manufaktur besinnt sich auf alte Rezepturen und lanciert «Chocolat au lait à l’ancienne».

Das exklusive Geschäft Villars Maître Chocolatier öffnet in Freiburg. Und in 2007 vom einmaligen Milchland inspiriert, lanciert die Manufaktur die ultrafrischen Schokoladen-Bonbons mit Crème de Gruyère.

Einführung der ersten Schokolade mit Stevia

Mit Rücksicht auf ihre Freiburger Wurzeln bezieht Villars Maître Chocolatier ein modernes Fabrikationsgebäude.

Die Schokoladenkollektion «Pur» wird kreiert und steht für die grosse Geschmacksvielfalt rund um Schweizer Milch.

In Voraussicht der neuen Rechtsvorschriften für «Swissness» in 2017 schafft Villars Maître Chocolatier die Voraussetzung für die lückenlose Nachverfolgung aller Zutaten aus Schweizer Produktion.

Einführung von zwei Sortimenten, die – exemplarisch für die Strategie von Villars – bestes Schweizer Know-how veranschaulichen: Pure Schweizer Liköre

und Les Laits Suisses (Swiss milk creations): Bern, Luzern und Fribourg.

Einführung einer neuen Schokoladentafel: Schweizer Milch ohne hinzugefügten Zucker und laktosereduziert, mit Steviolglykosiden.